Spotlight

Emanuel Gat

„Ich sehe Choreografie heute als etwas mit der Logik und den Eigenschaften eines Urknalls. Ein drei- oder vierdimensionales Fraktal, das sich gleichzeitig in alle Richtungen bzw. Dimensionen bewegt.“ Emanuel Gat ist ein radikaler Denker in Sachen Choreografie, der deren Grundlagen und seine eigene Arbeitsweise immer wieder auseinandernimmt. Ergebnis dieser Forschung sind Stücke von großer Vielschichtigkeit und Bewegungskraft.

Mit gleich drei Arbeiten wird Emanuel Gat als Spotlightkünstler im Mittelpunkt des diesjährigen Festivals stehen. An seiner Seite die Tänzer*innen seiner Kompanie, ohne deren langjähriges Wirken die bewegenden Stücke von Gat nicht denkbar sind.

 

Im Tanzfestival Rhein-Main sind folgende Stücke von Emanuel Gat zu sehen:

Act II & III or The Unexpected Return Of Heaven And Earth

LOVETRAIN2020

2020