The Sea Within
Lisbeth Gruwez / Voetvolk

 

So. 3.11., 19.30 Uhr
18:30 Uhr Warm-up

 

Staatstheater Darmstadt - Kleines Haus

ca. 70 Minuten

The Sea Within, das jüngste Stück der diesjährigen Spotlight-Künstlerin Lisbeth Gruwez ist eine magnetisierende Tanzperformance. In ihr entdeckt die belgische Choreografin das Chaos als eigene schöpferische Kraft und nimmt eine Perspektive ein, die ihrer Arbeitsweise der letzten Jahre auf den ersten Blick widerspricht. Gruwez erforschte in vielen Stücken individuelle Körper in Ekstase und schuf Ordnungen für Momente, in denen motorische Funktionen außer Kontrolle sind. In The Sea Within stehen nun nicht mehr einzelne Individuen im Vordergrund, sondern die Auflösung der Grenzen zwischen Körpern. In einem für Lisbeth Gruwez charakteristisch klaren wie intensiven Stil schafft die Choreografin ein zeitgenössisches Ritual, in dem das „Wir“ das einzelne „Ich“ umarmt und zehn Tänzerinnen sich in einer eindrucksvollen, atmenden Landschaft auflösen.

 

Konzept & Choreografie: Lisbeth Gruwez

Sounddesign: Maarten Van Cauwenberghe, Elko Blijweert, Bjorn Eriksson

Lichtdesign: Harry Cole

Bühnenbild: Marie Szersnovicz

Dramaturgie: Bart Meuleman

 

Produktion: Voetvolk vzw. Koproduktion: Royal Flemish Theatre, Festival de Marseille / Théâtre Le Merlan, Rencontres Chorégraphiques Internationales de Seine-Saint-Denis, TANDEM Arras-Douai, Theater Freiburg, Le Fond du dotation du Quartz, La Rose des Vents, Theater im Pumpenhaus, Julidans, Kunstfest Weimar, CNN Nantes, CDC Toulouse, Tanz im August / HAU Hebbel am Ufer Berlin, Vooruit / Campo, Charleroi Danse, Key Performance. Residenzen: Trou-bleyn | Jan Fabre, Charleroi Danse, Arts Centre BUDA, Royal Flemish Theatre. Gefördert durch: NONA, die Flämische Gemeinschaft / Flemish Community, Kommission der Flämischen Gemeinschaft / the Flemish Community Commission, Belgische Steu-erbegünstigung / Belgian Tax Shelter

 

Fotos: Danny Willems

Video: Voetvolk