PINK UNICORNS 
la Macana

Sa. 29.10. | 18 Uhr Small Talk im Anschluss

So. 30.10. | 18 Uhr Warm-up für Publikum 17:30 Uhr

Gallus Theater

 

Keine Sprachkenntnisse erforderlich

Für alle ab 10 Jahre


Dauer: 60 Min.
Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 7 / € 11 / € 20 / € 35

„Der Sperrbildschirm auf dem Handy meines Sohnes ist ein pinkes Einhorn. Als ich ein Teenager war, hielt ich mich von allem, was pink war, fern. Von Einhörnern hatte ich nie gehört, Handys gab es nicht.“

Der aus Kuba stammende Tänzer Alexis Fernández steht in Pink Unicorns gemeinsam mit seinem Sohn auf der Bühne. Erfahrung trifft in spielerischer Rivalität auf jugendlichen Freiheitsdrang. Vermeintliche Abgeklärtheit wird voller Neugier zwischen bunten Luftkissen infrage gestellt. Vater und Sohn werden dabei zu Sparringspartnern.

In der gemeinsamen Arbeit des Kollektivs La Macana bestehend aus Alexis Fernández und der Choreografin, Tänzerin und Produzentin Caterina Varela sowie dem Choreografen Samir Akika, Hauschoreograf am Theater Bremen, geht es um das nicht immer leichte Verhältnis zwischen den Generationen. Vater und Sohn lassen das Publikum dabei in einen wilden und humorvollen Spiegel blicken – ob Väter, Mütter, Söhne, Töchter, wir alle finden einen lächelnden Moment für uns wieder.

Stückentwicklung: Caterina Varela, Samir Akika, Alexis Fernández
Tanz: Alexis Fernández, Paulo Fernández
Lichtdesign: Afonso Castro
Bühne: Tilo Schreieck
Produktion: Caterina Varela

 

Eine Produktion von La Macana, in Koproduktion mit AGADIC, Theater im Pumpenhaus Münster und Theater Bremen. Das Gastspiel unterstützt durch die Generaldirektorin für Bücher und Leseförderung (Spanisches Ministerium für Kultur und Sport) sowie durch einen Zuschuss durch die Acción Cultural Española (AC/E), einer staatlichen Agentur, im Rahmen von "Spanien – Sprühende Kreativität. Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2022". In Kooperation mit dem Gallus Theater.

Span. Ministerium Sport und Kultur
ACE klein
Foto: Rosiña Rojo