LOVETRAIN2020
Emanuel Gat Dance

Spotlight

So. 7.11. | 20 Uhr - Deutsche Erstaufführung, 19.30 Uhr Einführung
Staatstheater Darmstadt – Großes Haus

Dauer: 70 Min.

Die Stücke von Emanuel Gat bestechen durch ihre hohe Musikalität. Von Bach bis Boulez, von Awir Leon bis zu seinen eigenen Kompositionen – der Choreograf liebt es, sein Publikum zu überraschen. LOVETRAIN2020 ist ein zeitgenössisches „Musical“, eine Ode an den Sound und die Vibes der 1980er-Jahre. In atemberaubendem Tempo treffen die zeitlosen Hits des britischen New-Wave-Duos Tears for Fears (Mad World, Shout, Everybody Wants to Rule the World, Change, Sowing the Seeds of Love u.a.) und die außergewöhnliche Bewegungssprache von Emanuel Gat aufeinander: scharfsinnig, neugierig und erfindungsreich. LOVETRAIN 2020 schafft einen Raum voll Anspielungen, Kontrapunkten und unendlichen Möglichkeiten, bei denen Bewegung und Sound aufeinander wirken. Ein Stück voller Energie und Leichtigkeit, das in unendlichen Variationen erforscht, wie Menschen zusammenkommen, auseinanderdriften, sich anziehen und abstoßen und so beständig in Bewegung bleiben. 

Musik: Tears for Fears
Choreografie, Licht: Emanuel Gat
Kostümdesign: Thomas Bradley
Kostümherstellung: Thomas Bradley, Wim Muyllaert
Technische Leitung: Guillaume Février
Sound : Frédéric Duru
Kompaniemanagement: Marjorie Carré
Produktionsleitung: Antonia Auday
Entwickelt mit und performt von: Eglantine Bart, Thomas Bradley, Robert Bridger, Gilad Jerusalmy, Péter Juhász, Michael Loehr, Emma Mouton, Eddie Oroyan, Rindra Rasoaveloson, Ichiro Sugae, Karolina Szymura, Milena Twiehaus, Sara Wilhelmsson, Jin Young Won

 

Eine Produktion von Emanuel Gat Dance, in Koproduktion mit Festival Montpellier Danse 2020, Chaillot – Théâtre National de la Danse, Sadler’s Wells London, Arsenal Cité Musicale – Metz, Theater Freiburg, mit Unterstützung von Romaeuropa Festival. Emanuel Gat Dance wird gefördert vom französischen Ministerium für Kultur und Kommunikation von DRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur, der Stadt Istres, Region Süd – Provence-Alpes-Côte d’Azur und Conseil Départemental des Bouches-du-Rhône. Created at Agora – Cité Internationale de la Danse Montpellier.