Der Klumpen
Hicks & Bühler 

Sa. 5.11. | 17 Uhr

So. 6.11. | 18 Uhr

Mo. 7.11. | 20 Uhr

Parkside Studios - Offenbach

 

Keine Sprachkenntnisse erforderlich
Für alle ab 8 Jahre
Dauer: 50 Min.

Solidarisches Preissystem (frei wählbar): € 7 / € 11 / € 20 / € 35

Die Zeit der Pandemie hat uns sehr deutlich gemacht: Wir brauchen die anderen und ihre physische Nähe. Das eigene Selbst entsteht letztlich nur durch ein Du. In ihrem Stück Der Klumpen lassen die Choreografinnen Laura Hicks und Hannah Shakti Bühler viele Körper zu einem verschmelzen – wie viele Körper es sind, vermag niemand zu sagen. Dieser Klumpen läuft, vibriert, kriecht, läuft als Masse über ein grünes Spielfeld. Er trägt Trainingsoutfits, hat kein Anfang und kein Ende, keine Gesichter – nur im Innern, da befindet sich eine Höhle, in der die Teamarbeit zusammenfließt. Genauso wie sich der Rhythmus des Stücks verändert, beginnt sich auch die Form des Haufens auszubreiten und zu lösen. Einzelne Körper bilden sich heraus, das Individuum schält sich aus der Masse, doch niemals verliert es den Kontakt.

Gemeinsam lassen fünf Tänzerinnen, eine Musikerin und eine Lichtdesignerin das Publikum die Intensität physischer Nähe spüren, die herausfordernd ist und Freude macht.

Konzept, Regie: Laura Hicks, Hannah Shakti Bühler
Künstlerische Leitung, Produktion (Wiederaufnahme): Laura Hicks
Performance: Patricia Gimeno, Veronica Garzon, Ilana Reynolds, Judith Hummel, Laura Hicks
Originalsound: Baly Nguyen
Sound, Performance (Wiederaufnahme): Anna Hjalmarsson
Bühne, Kostüm: Laura Hicks, Hannah Shakti Bühler
Lichtdesign, technische Leitung: Camilla Vetters

 

Die Veranstaltung wurde durch das Kulturamt Frankfurt am Main, die Hessische Theaterakademie, Frankfurt LAB, ID_Frankfurt, Künstler*innenhaus Mousonturm im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main ermöglicht. Die Wiederaufnahme wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.