ACT II & III OR THE UNEXPECTED RETURN OF HEAVEN AND EARTH
EMANUEL GAT DANCE

Spotlight

Do. 28.10. | 19.30 Uhr – Deutsche Erstaufführung
Fr. 29.10. | 19.30 Uhr – Künstler*innen-Gespräch im Anschluss
Frankfurt LAB — Halle 1

Language no problem

Dauer: 70 Min.

Im Januar 2021 fanden sich der Choreograf Emanuel Gat und seine Kompanie in einem Tanzstudio in Metz wieder; eigentlich geplante Gastspiele waren coronabedingt abgesagt. Anstatt in dieser Situation zu verzagen, entwickelte Gat eine verrückte Idee. In nur zehn Tagen verwirklichte er ein neues Stück. Act II & III ist eine choreografische und theatrale Erkundung, die sich parallel zur historischen Aufnahme des zweiten und dritten Akts von Puccinis „Tosca“ aus dem Jahr 1965 entfaltet, dirigiert von Georges Prêtre und von Maria Callas, Carlo Bergonzi und Tito Gobbi interpretiert. Statt das weltbekannte Libretto und seine Figuren zu illustrieren, entsteht eine eigenständige Choreografie, die die vielfältigen musikalischen Schichten der Oper aufdeckt und – getragen vom hervorragenden Tänzer*innen-Ensemble – intim und kraftvoll zugleich existenzielle Themen wie Liebe, Verrat, Eifersucht, Hoffnung, Tod, Krieg und Verfolgung evoziert. 

Musik: Giacomo Puccini, Tosca, Act II & III (1965, Dirigent: Georges Prêtre) 
Gesang: Maria Callas (Tosca), Carlo Bergonzi (Carvadossi), Tito Gobbi (Sciarpa)
Choreografie, Bühne, Licht: Emanuel Gat
Technische Leitung: Guillaume Février
Sound : Frédéric Duru
Entwickelt mit und performt von: Eglantine Bart, Thomas Bradley, Robert Bridger, Gilad Jerusalmy, Péter Juhász, Michael Loehr, Emma Mouton, Eddie Oroyan, Rindra Rasoaveloson, Ichiro Sugae, Sara Wilhelmsson
Kompaniemanagement: Marjorie Carré
Produktionsleitung, Touring: Antonia Auday

 

Eine Produktion von Emanuel Gat Dance, in Koproduktion mit Arsenal – Cité Musicale, Metz, Bolzano Danza 2022. Emanuel Gat Dance wird unterstützt durch das französische Ministerium für Kultur und Kommunikation - DRAC Provence-Alpes-Côte d’Azur, Region Süd – Provence-Alpes-Côte d’Azur und von Conseil Départemental des Bouches-du-Rhône. Creation residencies beim L'Arsenal - Cité Musicale, Metz, Januar und Oktober 2021 und beim Agora-Cité Internationale de la Danse, Montpellier, September 2021.